Nowenas Blog
Willkommen im Blog von nowena

Interview mit zwei Pädagogen zum Thema Kapla Steine

Oktober 21st 2013 in Bausteine

Diesen Monat dreht sich ja alles um das Thema Kapla Bausteine. Was man mit ihnen machen kann und wo ihre Vorteile liegen. Netterweise hatten ich das Glück mich mit einer Grundschullehrerin und einer Kindergärtnerin über Kapla Steine und ihre Verwendung in den jeweiligen Einrichtungen unterhalten zu können und möchte Ihnen dieses interessante Gespräch nicht vorenthalten.

Sabine R. (38) aus Münster in Grundschullehrerin und leitet die Spiele AG. Kapla Steine gehören für sie in jede pädagogische Einrichtung.

Hanne B. (54) aus Emsdetten sieht in Kapla Steinen einen tolle und simple Lernförderung schon im jüngsten Alter.

Redaktion: Warum haben Sie bei sich in der Einrichtung Kapla Steine?

Sabine R.: Kapla Steine bringen einige Vorteile mit sich. Sie sind in den unterschiedlichsten Entwicklungsstufen einsetzbar, also von der 1 bis zur 4 Klasse. Zudem kann man sie für verschiedene Zwecke einsetzen, sei es, um die Konzentration zu fördern oder das räumliche Denken. Das macht sie quasi zu einem Allzweckspielzeug.

Hanne B.: Sehe ich auch so. Bei uns kommt noch hinzu, dass es sich dabei um ein vollkommen ungefährliches Spielzeug handelt, was wir sogar schon in der U3 Gruppe einsetzen können. Hier muss man ja auf Kleinteile, etc. ein besonderes Augenmerk setzen.

Redaktion: Aber es sind doch nur Bauklötze oder etwa nicht?

Sabine R.: Im Prinzip ja, aber die Form hat den Vorteil, dass sie anders als große und dicke Bauklötze besser gestapelt werden können. Ich denke, dass es gerade Kindern damit deutlich einfacher fällt, tolle Bauwerke zu erschaffen, wodurch die Frustrationsgrenze auch ganz anders gesetzt wird.

Hanne B.: Außerdem sind sie leichter. Sollte ein Kind mal auf die dumme Idee komme so einen Stein zu werfen, dann tut das bei weitem nicht so weh, wie mit den dicken Bauklötzen.

Redaktion: Wofür setzen Sie Kapla Steine ein?

Sabine R. : Das kommt auf den pädagogisch gewünschten Effekt an. Wir nutzen sie gerne, um Kindern das räumliche Denken näher zu bringen, aber auch, um ihre Geduld und Konzentration zu üben.

Hanne B.: Bei uns stehen sie den Kindern frei zur Verfügung. Sie können jederzeit mit den Steinen spielen. In der U3 Gruppe animieren wir die Kinder zum Spielen mit den Kapla Steinen. Es hilft dabei ihnen beizubringen, sich länger für etwas zu interessieren und damit zu arbeiten, ohne dass es langweilig wird.

Redaktion: Sehen Sie auch Nachteile?

Sabine R.: Jain. Dadurch, dass ich für die AG zuständig bin, habe ich auch das meiste Spielzeug bestellt. Ich musste die Kapla Steine zwar nicht selbst zahlen, fand sie  aber deutlich teurer als einfach Bausteine. Die Vorteile überwiegen hier allerdings, sodass für uns einfach Bausteine nicht mehr infrage kommen.

Hanne B.: Ja der Preis ist wirklich etwas höher. Ich habe meinen Enkeln auch Kapla Steine geschenkt, aber die Investition lohnt sich. Ich sehe jeden Tag, wie Kinder damit spielen und was das für einen tollen Lerneffekt auf sie hat. Zudem sind die Steine extrem robust. Die halten über Generationen von Kindern.

Ich danke noch einmal für das nette Gespräch und würde mich freuen, wenn auch Sie uns Ihre Erfahrungen und Ihre Gedanken zu Kapla Steinen mitteilen würden in einem Kommentar.




required



required - won't be displayed


Your Comment:

Wir haben Ihnen ja bereits ein wenig über Kapla Bausteine erzählt. Dass sie einen besonders hohen pädagogischen Wert haben, haben wir ebenfalls erwähnt. Aus diesem Grund werden Kapla Steine gerne in pädagogischen Einrichtungen eingesetzt, wie Kindergärten oder auch Schulen. Doch wo drin genau bestehen die Vorteile von Kapla Steinen und warum sind sie so pädagogisch? […]

Previous Entry

[caption id="" align="alignnone" width="310"] by brokenarts[/caption]

Zumindest, wenn es nach unseren Kindern und ihrem Spielzeug geht. In den letzten Jahren konnte man ja immer mehr Zuwachs an elektronischem Spielzeug auf dem Markt beobachten, die guten alten Klassiker konnte es dennoch nicht verdrängen und das anscheinend zu Recht, denn wenn man der Spielemesse in Essen glauben darf, […]

Next Entry